Silberrausch Freiberg 2018

Die Silberstadt Freiberg erinnert in diesem Jahr mit vielfältigen Veranstaltungen an den ersten Silberfund 1168 und die urkundliche Ersterwähnung des Ortsnamens Freiberg 1218.
Seien Sie gespannt auf ein besonderes Jahr!

 

 

Programm

19.11.2018 | 18:00 - 19:30 Uhr

Sabine Ebert - Lesung und Signierstunde

„Vergessene Stadtgeschichte? Freiberg und die Bergakademie im Schicksalsjahr 1813“ - Bestsellerautorin und erste Freiberger Stadtschreiberin Sabine Ebert präsentiert ihr zweites exklusives Essay zu Freiberg anlässlich des Silberrausch-Jahres 2018. Eintritt frei. 16 Uhr: Signierstunde zu "Schwert und Krone" (Glück-Auf Buchhandlung)

Sabine Ebert gibt einmalige Einblicke in das Leben und den Wandel der Silberstadt und ihrer Bergakademie im Schicksalsjahr 1813. Lesung mit anschl. Diskussionsrunde im Rahmen des Studium Generale. 

Eintritt frei. Senatssaal TU Bergakademie, Akademiestraße 6

 

Zwei exklusive Essays zu Freiberg im Silberrausch-Paket - erhältlich ab 19.11. zum Vortrag und ab 20.11. in der Tourist-Information:

  • „Ein Sonderfall: Der Christiansdorfer Silberfund und seine Folgen im Kontext der Siedlerbewegung im 12. Jahrhundert und der Herrschaft Kaiser Friedrich Barbarossas“ (veröffentlicht am 11.06.18)

  • „Vergessene Stadtgeschichte? Freiberg und die Bergakademie im Schicksalsjahr 1813“ (veröffentlicht am 19.11.18)

     

Inhalt des Vortrags am 19.11.: Bestsellerautorin Sabine Ebert geht in ihrem zweiten Essay auf Spurensuche: 1813 – das Königreich Sachsen ist Schauplatz der Befreiungskriege. Die alliierten Streitkräfte Preußens, Russlands, Schwedens und ab dem Sommer auch Österreichs setzen sich gegen Napoleon zur Wehr. Freiberg gehört nicht zu den Schauplätzen großer Schlachten, ist dennoch in hohem Maße von den dramatischen Ereignissen des Schicksalsjahres betroffen. Schon seit dem Frühjahr sind tausende Typhuskranke in der Stadt – die Überlebenden von Napoleons Russlandfeldzug. Und die gefährliche Krankheit breitet sich aus. Das Schloss und viele weitere Einrichtungen werden zu Lazaretten. Auch von ständigen Truppendurchzügen und Einquartierungen ist Freiberg betroffen, mal französisch besetzt, dann durch alliierte Truppen. Selbst Belagerungen und Gefechte finden hier und ganz in der Nähe statt.

Für Freiberg ist es auch die Zeit großer Namen: Werner, Lampadius, von Trebra, die Brüder Carlowitz haben uns Zeitzeugnisse hinterlassen und sich politisch engagiert oder auch nicht. Bergakademisten melden sich freiwillig zu den Lützowern, allen voran Theodor Körner.

Und der Buchdrucker Friedrich Gerlach hinterlässt uns in seinem unter französischer und sächsischer Zensur stehenden Jahrgang 1813 seiner „Freiberger gemeinnützigen Nachrichten...“ bemerkenswerte Hinweise auf das Leben in der besetzten Stadt.

 

Bestsellerautorin Sabine Ebert begleitet als erste "Freiberger Stadtschreiberin" das Jubiläumsjahr 2018 – Silberstadt im Silberrausch. In ihren Büchern lässt sie Historie lebendig werden. Mit der Romanserie um Hebamme Marthe entführt sie ins Mittelalter und lässt die spannende Entstehungsgeschichte Freibergs ein weltweites Publikum miterleben.

In ihren zwei exklusiven Jubiläumsschriften (Essays) schlägt sie noch wenig bekannte Kapitel der über 850-jährigen Vergangenheit der Silberstadt auf.

24.11.2018 | 09:15 - 16:00 Uhr

Tanzturnier im Silberrausch

Tivoli

Das 12. Tanzturnier mit den Freiberger Partnerstädten steht an und dem Sieger winkt der Pokal der Stadt Freiberg. Das Turnier wird vom TSF Schwarz-Weiß Freiberg e.V. und der Stadtverwaltung organisiert. Erstmals findet das Turnier im Tivoli statt. Eine weitere Besonderheit in diesem Jahr ist am Abend ab 19 Uhr (Einlass: 18 Uhr) ein Silberball mit einer Liveband.

Bis 13 Uhr starten die Breitensportwettbewerbe mit Langsamem Walzer, Tango und Quickstep sowie ChaCha, Rumba und Jive in drei unterschiedlichen Altersklassen. Das jeweilige Paar, das über alle sechs Tänze siegt, erhält den Pokal der Stadt Freiberg.

Ab 13:30 Uhr beginnen die Turniere in den Leistungsklassen der Hauptgruppe D und C. In fünf Wettkämpfen wird das Siegerpaar ermittelt, das dann auch den Pokal mit nach Hause nehmen darf.

Eintritt frei!

24.11.2018 - 25.11.2018 | 19:00 - 01:00 Uhr

Silberball

Tivoli

Eine Besonderheit in diesem Jahr ist am Abend ab 19 Uhr (Einlass: 18 Uhr ) ein Silberball mit einer Liveband.

In diesem festlichen Rahmen werden Leistungspaare der Senioren A und B in Standard und Latein ihr Können unter Beweis stellen. Ganz zwanglos dürfen auch Gäste auf ihre Kosten kommen und das Tanzbein schwingen. Zudem werden Gäste aus den Partnerstädten Pribram und Clausthal erwartet, die sich mit Tänzern aus Sachsen und angrenzenden Bundesländern messen wollen. Die Paare zeigen dem Publikum Standard- und Lateinamerikanischen Tänze.

Die Karten können für 24,85 € an der Vorkasse im Tivoli, der Tourist-Information und dem Taschenbuchladen oder an der Tages- und Abendkasse erworben werden.

27.11.2018 - 23.12.2018

29. Freiberger Christmarkt

Obermarkt

Am Fuß des Erzgebirges verwandelt sich die Silberstadt Ende November in eine zauberhafte Weihnachts-Winter-Welt, eine festlich erleuchtete Altstadt mit bergmännischem Christmarkt. Vor der Kulisse des historischen Obermarktes entsteht einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Unter dem Motto „Original bergmännisch“ öffnet der Freiberger  Christmarkt als erster Erlebnisweihnachtsmarkt im Erzgebirge täglich seine Pforten. Über 90 liebevoll ausgestaltete Holzhütten sind bergmännisch dekoriert und in ihrem Angebot eng mit Freibergs Historie verbunden. So sorgt zum Beispiel der „Schmelzer“, der das Erz zu Silber schmolz, jetzt für leckeren Erzgebirgsglühwein. Nach echter erzgebirgischer Holz- und Handwerkskunst lässt sich an vielen Ständen stöbern. Auch die traditionelle Bergparade im Fackelschein mit anschließender Bergpredigt, die „Kleine Bergwerkstatt“ für Kinder und das Einläuten der Freiberger Weihnachtsruhe lassen das Abenteuer Bergbau auf dem Freiberger Christmarkt lebendig werden. Den festlichen Rahmen bildet die „Freiberger Weihnacht“ mit Musik, Gesang und bergmännischer Darstellung der Weihnachtsgeschichte in der Nikolaikirche. Zum Pirouettendrehen lädt die Eisbahn im Schloss Freudenstein ein. Weihnachtsausstellungen, Bach-Oratorium und festliche Konzerte runden den Silberstadt-Advent perfekt ab.

Sa, 08.12.

Große Bergparade

Sa, 08.12., Dom St. Marien

Weichnachtsoratorium

Fr, 14.12. / So, 16.12.,

Nikolaikirche Freiberger Weihnacht

01.12.2018 - 03.03.2019

Sonderausstellung "Freibergs Silber - Sachsens Glanz"

Stadt-und Bergbaumuseum

Mit freundlicher Unterstützung von: ATSV Freiberg e.V. | Bergstädtischer Sportclub Freiberg e. V. | Ev.-luth. Domgemeinde Freiberg | FILK | Förderverein Montanregion Erzgebirge e. V. | Freiberger Altertumsverein e. V. | Fremdenverkehrsverein Freiberg e.V. | Gottfried-Silbermann-Gesellschaft e.V. | GSM Gastro-ServiceMittelsachsen-GmbH | Historische Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft e. V. | Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen | Mittelsächsische Theater und Philharmonie gGmbH | TU Bergakademie Freiberg | terra mineralia